Für Fäkalsprache gibt es keine Auszeichnung

Hallo meine Lieben,

Ich bin ein Language-Victim, sehender Poet, ein Horcher und ein (Ver-)Leser. Vor allem aber liebe ich die logochirurgischen Talentträger unseres Alltags! Wenn jemand in der Lage ist, Sprache wie ein präzieses Skalpell zu benutzen, dann stehe ich schau- und hörlustig daneben und wünschte es ginge nie zu Ende…
Heute saß ich in einer Besprechung mit dem Vorstand. Das Thema war schon in vorangegangenen Meetings „kontrovers diskutiert“ worden, wie man gemeinhin so schön verschleiert. Und dieses mal durfte ich dem bisherigen Höhepunkt als Zeuge beiwohnen, als einer der Herren den anderen fragte, ob er „nicht richtig sortiert“ sei. Ich konnte nicht anders als not politically correct aufzulachen. Nicht die Hähme ging mit mir durch, sondern die Freude über diese wunderschöne Verpackung. Ein Entzückendslaut aus tiefstem Herzen quasi. Er hätte auch sagen können, „Sie Depp“ oder etwas bald noch Garstigeres, aber nein! Er hat die intellektuell anspruchsvollere Beschimpfung gewählt. Das ist toll! Im Geiste stand ich auf, durchschritt den Konferenzraum bis zu seinem Tisch, beugte mich hinüber zu ihm und befestigte feierlich einen schillernden Orden (am Band!) am Revers: für ehrenwert ausartikulierte Beleidungen.

Gestern war ich übrigens im Sport, um noch einmal auf meinen letzten Beitrag zurückzukommen. Direkt danach fühlte es sich noch gut an… so unmittelbar… heute tut’s schon weh… Am Besten ich lockere mich beim TOF, dem Take-Over-Friday im Ackermanns.

Bis bald,
euer Ambitionsmädchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: