Pläne für das Leben danach

Hallo meine Lieben,

ich würde gerne mal ein Buch schreiben. Ich spiele sogar schon seit mehreren Jahren mit dem Gedanken. Lustigerweise habe ich sogar schon davon geträumt. Dass ich das Buch schreiben will meine ich. Ich habe geträumt, ich hätte dem Fuchs erzählt, wovon die Geschichte handelt. Und der Fuchs hat gesagt „mach doch!“, im Traum.
Leider kann ich jetzt nicht erzählen, worum es in der Geschichte gehen würde. Ich habe Angst, jemand klaut meine geniale Idee.
Nur soviel: Die Hauptpersonen wären Alex und seine Katze Edna. So hießen die in meinem Traum…
Das Genre wäre „lustige Science-Fiction-Kömodie“ mit total vorhersehbarem Nebenplott in Form einer Liebesgeschichte. Ich denke da an sowas wie „>> Space Balls„, oder den Filmen der Reihe „>> Eine unglaubliche Reise in einem…“ oder sogar Douglas Adams (obwohl ich weiß, dass jetzt eine Frau B.H. die Augen rollt). Ein Tribut an Leslie Nielsen und ein bisschen „>> Futurama„. Aber es wäre natürlich auch alles sehr futuristisch und cool, so wie bei Minority Report oder sowas… Es dürfte nicht so platt sein wie das (T)Raumschiff. Man bräuchte eine spannende Wendung. Ein Arbeitskollege von mir hat auch ein Buch geschrieben und angeblich war das sogar in der Spiegel Bestsellerliste. Allerdings war das auch ein Krimi und wohl sogar ein recht grauseliger dazu. Gut, einen Mord oder sowas kann man ja immer einbauen!
Und ich könnte die Filmrechte verkaufen und lebe nur noch von dem ganzen vielen Geld! Und dann gäbe es den Film auf Blue-ray Disc mit Making-off und Interview mit mir! Oh das wäre so(!) super!!!

Es ist sehr schwierig lustig zu sein! Ich selber muss auch nur bei ganz wenigen Witzen lachen. Oder bei Filmen, wenig. Wenn eine Pointe zu naheliegend ist, wirkt es bei mir nicht. Da bin ich zu witzerfahren. Eine Freundin hat mal erzählt, sie musste bei einem Buch lachen. Ist mir noch nie passiert. Vielleicht hab ich’s aber auch vergessen. Wenn dann war’s höchstens Max Goldt.

Mehr Sport sollte ich auch wieder machen. Ich hab das Gefühl mein Hintern nimmt schon die Invers-Form meines Stuhles an. Keine schöne Vorstellung…

So ist das mit den Zielen… für das Leben nach der Thesis… 🙂

Bis bald,
euer Ambitionsmädchen

Advertisements

4 Antworten to “Pläne für das Leben danach”

  1. Mama Says:

    Wir wollen alle erst deine Thesis lesen bevor du einen Bestseller schreibst

    • ambitionsmaedchen Says:

      Tz… das habe ich mir schon gedacht… für das elterliche Regal gibt es natürlich auch eine schöne gebunde Version. Mit güldenen Lettern vorne drauf. Das will die Uni so…

  2. Brischit Says:

    Ach nein, ich will lieber nur deinen Bestseller lesen. Nur den Bestseller. Die Idee klau ich dir übrigens nicht. Ich hab schon meine eigenen Pläne in der Schublade. Die ich irgendwann mal IRGENDWANN mal verwirkliche… Ach ja, und dann werd ich natürlich total berühmt und reich.

    • ambitionsmaedchen Says:

      Wir könnten ja ein Co-Writing Projekt starten! Und dann bringen wir das Buch unter unserer Pseudonymen heraus. Weißt Du, es gibt ja auch immer gleich so schrecklich viele Neider! Und auf einmal würden alle unsere Freunde sein wollen… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: