Bitter-süßer Tango auf der Zunge oder Club-Mate do-it-yourself

Hallo meine Lieben,

während ich gestern so über meiner Seminararbeit saß und aus dem Fenster in einen lachend blauen Himmel blickte, da wuchs in mir der Durst nach noch mehr Wissen und Erkenntnis über die Zusammenhänge dieser Welt. Vor allem aber der nach einem erfrischenden Getränk; etwas so leckerem, wie dem sich wachsender Beliebtheit erfreuenden Kultgetränk: >> „Club-Mate“.

Dank gut gepflegter Connections nach Argentinien und rege prosperierenden Onlineshops, die importierten Hot-Stuff aus Lateinamerika feilbieten ist unser Haushalt immer bestens ausgestattet. Experimentierfreudig und ambitioniert wie ich nun mal bin, dachte ich, das mit der Club-Mate dürfte doch nicht so schwer sein. So und jetzt kommts: Das erste Brause-Generika stand innerhalb kürzester Zeit auf meinem Schreibtisch. Und ich verrate euch natürlich gerne, wie’s geht:

Zuerst setzt man eine Kanne Yerba zusammen mit einem Teebeutel Grüntee mit Zitronenaroma auf. Man bereite die Yerba also nicht als Mate, sondern als Tee zu. Und wenn jetzt jemand „Mate-Tee“ sagt, der outet sich glatt mal als nichtswissende Labertasche. Das gibt es nicht, ¡¿claro?! Es heißt Mate oder Tee oder Kaffee und das sind drei verschiedene Dinge. „Mate-Tee“-Sager werden intellektuell nur noch unterboten von „einzigste“-Sager. Den zubereiteten Sud lässt man dann schön abkühlen. Ist das geschehen nimmt man ein großes Glas und füllt es zu knapp zwei Drittel damit auf. Es folgt ein großer Schuss Almdudler, bzw. beliebige Kräuterlimonade. Der Rest des Glases wird schließlich mit Soda oder Mineralwasser aufgefüllt. Eiswürfel rein, fertig. Das schmeckt so lecker, das rinnt direkt ins Herz!

Hier nochmal kompakt:
1 große Kanne
300 ml Teezubereitung (Mate-Yerba und 1 Beutel Grüntee mit Zitrone-Aroma)
100 ml Almdudler bzw. Kräuterlimonade
100 ml Soda bzw. Mineralwasser
Eiswürfel nach Belieben

Für die „edición argentino“ zusätzlich:
1 Mate, 1 Bombilla, 5 Amigos, 1 Balcón, 2-3 horas Música

Wem das jetzt alles zu kompliziert klingt, der kaufe fertige Club-Mate und unterstütze den einstigen Erfinder. Ich poste natürlich aber auch sehr gerne jedes zugeschickte Foto eurer selbstgemachten Limo 🙂

Bis bald,
euer Erfindermädchen

********************************************************
Just listening:
>> Julieta Venegas feat. Bajo Fondo – Pa‘ bailar!
********************************************************

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: