Musikalisch gesehen, ist international abwechslungsreicher

Guten Morgen meine Lieben,

neben mir steht die erste Tasse Kaffee des Tages und es wird wohl nicht bei einer bleiben (hihi, was für eine Phrase; Ich liebe dieses abgewetzte Stilmittel!). Gestern war genug Zeit, sich vom Eurovision Song Contest (und der vielen vielen Bowle aus dem Kupferkessel) zu erholen. Meine Favoritin Soluna Samay aus Dänemark war bestimmt ganz traurig. Ich hatte alles gegeben und 2x für sie angerufen. Hätte sie auch so einen flatternden Gaultier-Fummel angehabt, wie die Französin wäre sie garantiert weiter vorn gewesen. Im übrigen war ich die einzige in unseren Zuschauergruppe, die sich für den französischen Beitrag begeistern konnte. Wer war eigentlich nochmal die, mit der Riesennudel im Ausschnitt? Ich muss mal nochmal recherchieren. Wie Björk irgendwie, so ein „Gschroah“…
Wie auch immer, schade für die kleine Süße mit Kapitänsmütze. So hat halt die Tuss‘ von MC Hammer gewonnen 😉

Ich bin natürlich schon wach, weil ich gleich (also wirklich in unmittelbarer Zukunft) weiter an meiner Internationalisierungsstrategie für China schreibe. Falls jemand ein paar gute Buchtipps hat, wie man eine industrielle Anlage zu einer gescheiten Marktdurchdringung in Emerging Markets führt, dann immer her damit! Ich meine das ernst! (Internationalisierungsstrategie wäre auch ein super Passwort, gell? Ist so lang…) Selbstverständlich werden bei mir Quellen auch immer sauber dokumentiert. Da wird nicht gehudelt und geschlampert!

Bis bald,
euer Internationalisierungmädchen

********************************************************
Just listening:
>> Soluna Samay – Should’ve Known Better
********************************************************

Advertisements

6 Antworten to “Musikalisch gesehen, ist international abwechslungsreicher”

  1. black_coffee Says:

    Internationalisierungssttrategie? Gott bewahre!
    Meine Fachliteratur hier heißt momentan „Follow me!“ – und ist noch schön eingeschweißt, was sie auch garantiert bis heute Abend bleiben wird.

    Lieber gehe ich jetzt Fußgänger ärgern und mir einen Sonnenbrand auf dem Fahrrad holen.

    Gutes Gelingen beim Nicht-Quellenklau 😉

    • ambitionsmaedchen Says:

      Und? Wie ist das Buch??? Zumindest das Cover ist schön bunt!

      • black_coffee Says:

        Momentan: Immer noch jungfräulich einpackt 😉 Heute wieder von der Firma ins Homeoffice eingezogen…

      • black_coffee Says:

        Ich hege Zweifeln an den dort zugrunde gelegten Zahlen. Vielleicht war ich aber auch nur nicht der im Buch beispielhafte FB-User? Vielleicht sollte ich das Buch auch erstmal zu Ende lesen und DANN meckern.

      • ambitionsmaedchen Says:

        Oh, das ist natürlich nicht schön. Sind die Quellen denn wenigstens sauber angegeben?

  2. ambitionsmaedchen Says:

    hach… ich will auch Fußgänger sein! Und ein Eis (Salz-Karamell-Geschmack, der neue Hit!) in der Waffel haben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: