Eine Tasse lang zurück

Hallo meine Lieben,

gestern abend habe ich mich und den Zorro mit einer Zeitreise überrascht. Das geht, wirkte aber nur bei mir. Es funktioniert so:

Man nehme:
0,5 Liter Frischmilch
1 Prise Salz
1/4 Schale einer unbehandelten Zitrone

Diese Zutaten zusammen aufkochen lassen. In der Zwischenzeit in einer Tasse 2 Eßlöffel Mehl mit einem großen Schuß kalter Milch zu einer glatten Masse anrühren. Sobald die Milch gekocht hat, den Brei einrühen und alles zusammen nochmal bei kleiner Flamme 10 Minuten gar werden lassen. Eine kleine Prise Zucker dazu.
Heiß servieren und dann altes hartes Brot einbröckeln.

Schon mit dem ersten Löffel Milchsuppe bin ich wieder 7 Jahre alt. Zurückversetzt in die Stube meiner Oma Soffi.  Ich schlinge mit dem viel zu großen Löffel die Suppe in mich hinein; bin schon wieder auf dem Sprung nach draußen zum Spielen. Sie setzt sich neben mich. Es riecht nach warmen Holzofen. Um den Kopf hat sie wie immer ein Tuch gebunden, um den Bauch eine dunkelblaue Schürze zum Arbeiten und Kochen. Die starken Arme auf den Tisch gelegt, schaut sie mich an und lächelt zufrieden.

Ich würde sehr viel geben, ihr noch einmal begegnen zu können…

Bis bald,
euer Ambitionsmädchen

Advertisements

2 Antworten to “Eine Tasse lang zurück”

  1. Brischit Says:

    Das hat mich gleich an meine Kindheit erinnert: Mein Vater hat aus Milch Dickmilch werden lassen, dann altes Schwarzbrot reingebröckelt und Zucker drübergestreut. – Früher hatten wir noch „echte“ Milch, direkt von der Kuh (die hieß Pfanni).

  2. ambitionsmaedchen Says:

    Liebe Brischit, ich wusste ja gar nicht, dass uns derart ähnliche Kindheitsumweltrahmenbedingungen vereinen?! Sag bloß, du hast die Milch auch direkt noch kuhwarm getrunken?! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: