Archive for 20. Mai 2010

Gedanken von gestern

Mai 20, 2010

19.05.2010 – 19:00 Uhr

Ich sitze erschöpft in einem abgelegenen Bistro am Frankfurter Hauptbahnhof. Es ist keine drei Stunden her, dass ich den GMAT gemacht habe und nun warte ich auf den Zug zurück nach Stuttgart.

Draußen regnet es schon den ganzen Tag. Vor mir liegt eine angebissene Nußecke; steht ein Kaffee. Ich bin durchnässt, erschöpft und elend. Mit Tempo 150 an eine Wand zu fahren fühlt sich wohl nicht anders an. Was? Wenn? Wäre? Und nun? Vielleicht? …nur Fragen.

Blackout ist, wenn man plötzlich anfängt zu fallen. Erst wird nur der Schritt wacklig, dann bricht der Boden unter Füßen weg und schließlich beschleunigt der Geist im freien Fall. An keiner Zeile, keinem Wort, geschweige denn einem X oder einem Y oder der noch kleineren 2 vom Quadrat finden die Augen mehr Halt.

Das Geräusch beim Aufprall? Der Klick einer Maus. Das vorläufige Ergebnis. Ich spüre meinen Kopf hart aufknallen; meine Träume zerspringen in diesem Augenblick wie Kristall. Ich hatte es geahnt: ich war nicht gut; im letzten Teil der Prüfung war ich eigentlich nur noch damit beschäftigt, meine Panik unter Kontrolle zu halten.

Ich verlasse das Testcenter schnell, laufe auf die Straße und um die nächste Ecke. Ich hole tief Luft und schon beim nächsten Atemzug laufen mir Tränen über das Gesicht.

Das war’s. Nicht nur der GMAT ist vorbei. Es war alles umsonst.

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: