Ich will Kuh-Kuscheln

Hallo meine Lieben,

hui, war’s hier aber still. Nach meinem Lauf habe ich mich erst mal auf meinen Sport-Lorbeeren ausgeruht und mich stattdessen wieder voll auf die Arbeit gestürzt. Außerdem treffe ich mich mit allen Freunden, die ich während meiner harten Trainingsetappe so sträflich vernachlässigt habe. Einen Teil von Ihnen treffe ich mit Sicherheit schon morgen wieder, denn schließlich startet die Regenbogen-Community in die 5. Jahreszeit.

Während Frau Kittyhunter immer noch nicht weiß, wie die Kleider-Selektion ausfallen wird, genehmige ich mir noch einen neuen Haarschnitt („Aber nur die Spitzen, gell?!“) und lasse mich ansonsten von meiner Outfit-Entscheidung morgen spontan überraschen.  😉

Was kann ich euch sonst noch berichten? Ich habe seit kurzem morgens und abends immer sehr viel Zeit zum Zeitung lesen in der S-Bahn. Es ist schon ziemlich lange her, dass ich zwei Ausgaben der „Zeit“ innerhalb einer Woche durch hatte. Das schaffe ich sonst nur im Urlaub 😉

Besonders gefallen hat mir bei der Letzten übrigens ein Artikel über den bayerischen Bauernhof, der eine Marktlücke geschaffen und sie sogleich auch gefüllt hat: Kuh-Kuscheln.

Am Sonntag bin ich in der schwäbischen Pampa unterwegs. Sollten wir an einer Herde Milchkühe vorbeikommen, klettere ich einfach über den Elektrozaun und schmuse mich mit vollem Körpereinsatz an eine dran. Und dann schauen wir beide mit großen treuen Augen in die Kamera und lassen uns fotografieren. Wir machen eine ganze Fotoserie…

#1) Eine idyllische Wiese irgendwo zwischen Stuttgart und Crailsheim.
#2) Ambitionsmädchen springt (! ganz cool) über den Zaun.
#3) Ambitionsmädchen geht langsam auf eine Herde zu.
#4) Herde zieht sich zaghaft zurück.
#5) Ambitionsmädchen geht ein bisschen schneller.
#6) Herde läuft jetzt.
#7) Ambitionsmädchen ruft (unbeirrt) der Herde nach.
#8) Herde drängt sich in eine Ecke der Weide.
#9) Ambitionsmädchen umarmt liebevoll eine zitternde Kuh.
#10) Ambitionsmädchen küsst die Kuh zärtlich auf die Stirnlocke (rechts oben im Bild erkennt man die Spitzen zwei noch entfernte Hörner).
#11) Ambititionsmädchen (mit großen treuen Augen) und Kuh (mit großen scheuen Augen) gucken in die Kamera (oben rechts sind jetzt deutlich sehr große Hörner zu erkennen).
#12) Ambitionsmädchen und Kuh drehen den Kopf nach rechts.
#13 – #24) Gras in Makroaufnahme.

So oder so ähnlich… 🙂

Euch ein schönes Wochenende!

Euer Ambitionsmädchen

Advertisements

2 Antworten to “Ich will Kuh-Kuscheln”

  1. Kitty Says:

    Cool, kriegt man solche Visionen, wenn man zu viele Kuhbonbons isst?

    Oh und: Beehrt man morgen meinen Empfang? Kuhbonbons gibts aber leider keine…

  2. ambitionsmaedchen Says:

    Frau Kittyhunter,

    Dein Empfang war toll! Besser hätte man nicht „vorglühen“ können 😉

    Heute habe ich übrigens gesehen, dass man sich in der Schweiz eine Kuh inkl. ihrer Milch leasen kann.
    Kuuhl! 🙂

    Hier ein Auszug aus dem Angebot:
    […]
    Die Konditionen sind erschwinglich: Sie bezahlen bei einem Voll-Leasing Fr. 380 (Laufzeit: Juni – September = 1 Alpsommer) und bei einem Teil-Leasing Fr. 200 (Laufzeit: 1 Monat) Leasinggebühr und Fr. 16 pro Kilo Alpkäse. 1 kg Käse besteht aus ca. 11 Litern Milch. Ein Besuch während des Alpsommers ist obligatorisch, Zuschauen und Mithelfen inclusive. Zum Schluss erhält der Leasinggeber ein Zertifikat zur Erinnerung.
    […]

    Liebes Christkind,
    in diesem Jahr wünsche ich mir sonst nichts, wenn ich dafür eine Kuh bekomme! Sie soll braun und weiß scheckig sein und Emma heissen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: