Der Teemann bringt Freude

Hallo zusammen,

gestern Abend habe ich es tatsächlich noch geschafft, im „Spencer Plaza“ (einem relativ großen Einkaufszentrum) für eine dreiviertel Stunde zu shoppen. Naja… zumindest mir einen Überblick zu verschaffen, bevor die kleinen Läden die Rollos runterließen.

Heute morgen freute ich mich auf halbem Weg schon, dass ich als taffes Girl locker auch alleine zum Büro finde. Als ich dann irgendwann vor einer Militärkaserne stand war mir klar: ich hatte mir zu früh auf die Schulter geklopft. Gottseidank kann man als Frau auch locker ungeniert nach dem Weg fragen. Ich sprach einfach den Wachsoldaten am Eingang an. Als ich ihn die Straßenkarte hinhielt und auf den mit „Office“ beschrifteten Kringel deutete, sagte er nur ich solle mal kurz warten. Es klingt unglaublich, aber dieses Spiel wiederholte sich ganze 4 Mal. In Worten: VIER Mal! Jedesmal kam ein älterer Schnauzbart-Träger und jedesmal war seine Buttonsammlung an der Brusttasche bunter.
Der offensichtlich höchste Würdenträger griff sich schließlich die Karte und ortete uns nach kurzem Zögern.
Dann reichte ein Blick und er streckte den linken Arm aus ohne von der Karte aufzuschaun. „Straight! And then two streets left!“

Ich lief zum Ende der Straße und stellte fest, dass es sich um eine T-Kreuzung handelte. Die Tuck-Tucks fuhren knatternd und hupend an mir vorbei. Ich war an keiner einzigen Abzweigung vorbeigekommen. Wahrscheinlich war ich auch einfach zu blöd gewesen. Die Schweißperlen schon wieder auf der Stirn stellte ich die Tasche ab und zog die Karte erneut raus. Weit weg konnte es nicht sein, so viel war sicher, das sagte mir mein natürlicher innerer Orientierungssinn.
„Good morning Miss!“ hörte ich es plötzlich hinter mir. Bei „How are you?“ drehte ich mich um. Es war Gowin, der Office-Boy, gerade auf dem Weg zur Arbeit. Was für eine Erleichterung!

Um meine Dankbarkeit kulturübergreifend unmissverständlich zu betonen, habe ich ihm heute gleich eine Tafel Ritter-Sport angeboten. Er findet weiße Schokolade mit Haselnuss super. Die Kaffeefrau auch. Gut, dass ich für alle Fälle 10 Tafeln mitgebracht habe…

Bis bald,
euer Ambitionsmädchen

Advertisements

2 Antworten to “Der Teemann bringt Freude”

  1. Zorro Says:

    😀 du bist so tapfer!!!
    Nicht nur beim Essen! 😉

  2. ambitionsmaedchen Says:

    heute morgen hab ich den Weg ganz allein gefunden. Ich bin ein Pfadfindermädchen! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: