Archive for November 2008

Als Neutrale bin ich nicht so hart getroffen

November 24, 2008

Hallo meine Lieben,

es ist so still hier, weil ich lerne. Hoffentlich zum letzten Mal für’s Erste. Um 21.15 Uhr (MEZ) begebe ich mich in die Höhle des Löwen, bzw. dem „Departemento Ingeneria Industrial“ und erzähle dem „Profe“ alles was ich über sein Fach weiß. „Ojalá que sea bien!“
(= „Hoffentlich/So Gott will, wird es gut!“)
(Ojalá kommt übrigens ursprünglich aus dem Arabischen: „Oiga Allah“ oder eben „Horch mal Allah!“ – süß gell?! Diese Info stammt aber aus einer eher unseriösen Quelle… insofern kann ich den Wahrheitsgehalt nur schwer abschätzen)

Was gibts sonst neues? Argentinien hat im Davis Cup leider nicht gewonnen. ¡caramba! 😉
Dafür freut sich bestimmt eine >> andere Bloggerin umso mehr… ¡felicidades!

Ich freue mich stattdessen, dass ich nun alle Weihnachtsgeschenke beisammen habe und sie morgen barfüssig und – mit großer Wahrscheinlichkeit- schwitzend zur Post tragen kann.

Bestimmt gibt’s dann auch wieder neue Abenteuer! Juhu!

Bis bald,

euer Ambitionsmädchen

********************************************************
Just listening:
2 Many DJs – Creamfields Buenos Aires 2007
********************************************************

Nach Gestern kam die Steigerung

November 20, 2008

Hallo meine Lieben,

seit gestern Mittag habe ich dauern >> dieses Lied im Kopf. Ich sage euch: der Erkenntnisfluß in Argentinien ist ein reißender(!) Strom. Schon heute weiß ich: eigentlich sind Kakerlaken gar nicht so schlimm. 🙂

Es geht hier nämlich auch ganz anders! Schon Abends war ich um eine neue Erfahrung reicher. Es kann schon mal passieren, dass man bei jemandem daheim gemütlich in der Küche hockt und plötzlich sagt einer ganz seelenruhig auf spanisch: „Oh was haben wir denn da? Wart‘ ich tret‘ ihn tot!“ Ja und dann war’s ein Skorpion…

Ich weiß nicht, was man aus mein Blick interpretieren konnte. Weltbewanderung und Coolness waren es jedenfalls bestimmt nicht. Wahrscheinlich ist es auch ein Zwangscharakter des totalen Entsetzens, mit schlaffer Mundmuskulatur dazusitzen, furchtbar dämlich auszusehen und nichts weiter als einen leisen hohen Ton auszustoßen. So ähnlich wie ein Luftballon, dem die Luft rausschladdert.
„Der war nicht giftig!“ und kratzt sich noch die Überreste vom Flip-Flop. …achso… ja… dann… alles klar…

Bis bald,  😉
euer Ambitionsmädchen

********************************************************
Just listening:
„La Cucaracha“ in Kopf-Endlosschleife
********************************************************

2 Zivilisationskrankheiten

November 19, 2008

Hallo meine Lieben,

zu dritt sind wir von Deutschland nach Argentinien gekommen. Meine beiden männlichen Compañeros haben sich jeweils für WG’s entschieden. Ich wohne alleine in einem kleinen Departemento, allerdings nur einige Minuten weit weg.

Bei unserem gemeinsamen Mittagessen heute habe ich wieder einmal mehr gelernt, dass billige, hoch frequentierte und daher ein wenig vernachlässigte Studenten-WGs ebenso ihre dunkle Seite haben. Da wohnen dann die süßen Kleinen…

Nachdem ich etwas später dann den nächsten Supermarkt zwecks Lebensmitteleinkauf betreten habe und glücklich war, dass sich bei einem Temperaturunterschied von mindestens 15°C die Schweißproduktion auch auf ein normales Maß reguliert, überkam mich eine seltsame Irritation. Es dauerte, bis ich das ganze Ausmaß der Tatsachen erkannt, meine Gedanken wieder sortiert und das Glitzern zugeordnet hatte.
Aber es stimmt. Auch hier ist in knappen vier Wochen Weihnachten. Bunte Regale voll Weihnachtsgebäck, Weihnachtsdeko die von der Decke baumelt; „Feliz Fiesta!“
Und weil wir schon beim Thema Weihnachten sind: Vielleicht freut sich die ein oder andere auch über ein paar unverbrauchte Anregungen für den Herren?! Man nehme zum Beispiel den Gaucho von heute! Der ist total fesch und modisch. Warum nicht auch mal argentinische Landhausmoden verschenken?

Noch nehme ich zusätzliche Orderungen für mein „Weihnachtspakerl“ nach Deutschland entgegen… 😉

Bis bald,

euer Ambitionsmädchen
********************************************************
Just listening:
Stereolab – The Noise Of Carpet
********************************************************

Da lohnt sich klicken

November 18, 2008

Hallo meine Lieben,

es gibt schon wieder lustiges zu berichten, doch reicht meine Zeit heute nicht aus. Daher vollbringe ich einfach eine gute Tat und verweise euch stattdessen auf was ganz anderes… ein tolles Projekt:

>> http://www.coming-out-day.de/

Bis bald,
euer Ambitionsmädchen

********************************************************
Just listening:
Charles Wright & The Watts 103rd Street Rhythm Band – Express Yourself (Mocean Worker Remix)
********************************************************

Psychologie in der Praxis

November 16, 2008

Hallo meine Lieben,

„Intelligenz ist die Fähigkeit der Individuums, sein Denken bewusst auf neue Forderungen einzustellen; sie ist die allgemeine geistige Anpassungsfähigkeit an neue Aufgaben und Bedingungen der Lebens.“ so lehrt es uns der Psychologe William Stern.
Ihm verdanken wir übrigens auch den Begriff des Intelligenz-quotienten. Was er uns mit obigem Satz sagen will, kann man ganz einfach an einem Beispiel veranschaulichen:

Es klingelt an der Haustüre. Weil ich niemanden erwarte frage ich durch die Türsprechanlage wer den da sei.
„Nosotros!“ (= „wir!“) trällert eine Frauenstimme in die Anlage.
„¿Quién es?“ wiederhole ich beharrlich
„Nosotros!“ ruft jetzt eine junge Männerstimme
„¿Quién es nosotros?“  frage ich nun ganz bestimmt zum letzten Mal.
„Nosotros!“ plärrt er jetzt.
Ich hänge auf.

… sie sind überall… die Minderleister… 😉

Euer Ambitionsmädchen


%d Bloggern gefällt das: