Milieuüberschreitende Gesellschaftsplattformen

Hallo meine Lieben,

es regnet und die 30°C der letzten Tage für dieses Wochenende bleiben ein frommer Wunsch. Gut, verbringt man halt mal einen Samstag zuhause. Geputzt ist, die Struktur für meine Hausarbeit steht und zum Lernen hab ich nicht wirklich Lust. Da hab ich dann einfach neue „Freundschaften“ geschlossen, virtuell! „Geht ja alles online heutzutage!“, „kein Ding!“ >> Frau Kittyhunter ist jetzt meine Freundin im Facebook. Ich bin entzückt! Und: Ja, richtig gelesen ich bin „global vernetzt“ und „gläserner Bürger“ im zweitschrecklichsten Netzwerk nach Studi-VZ. Ganz ganz dicht gefolgt vom Zielgruppenportal #3: Lesarion. 
Letzteres dient jedesmal zuverlässig zum Zeitvertreib an Regentagen und trägt ungemein zur Unterhaltung bei. Auch dort richtet man sich ein Profil ein und darf sich so doll man will auf drei Seiten ausbreiten und schmücken. Da strotz das Leben, das(!) ist eine mileuüberschreitende Gesellschaftsplattform! Dagegen sind Kontaktanzeigen im Tagblatt wie ein Schallplattenspieler neben dem Plasma-HDTV!
Heute bin ich schon zum Victim geworden! Die Userin „wun***“ aus Berlin find ich nämlich super! Sie wünscht sich ein „realistisches kennen lernen“ (…realistisch…) und „beißt auch“ nicht. Na wenn das mal nicht vielversprechend klingt? Und tatsächlich! Ich nehme ihr sofort ab, dass sie „humorvoll-sympatisch-gutgelaunt“ ist. Das erkennt man gleich an den vielen „*grinsel*“s und „*lächel*“s! Doch Vorsicht! Wer verheerende soziale Signale aussendet, wie zum Beispiel „psyschos“, „Kerlo Frauen mit Macho Sprüchen“ oder eben auch „sehr naive und sensible Frauen“ haben bei ihr keine Chance! Wer nur an „sinnlosen Mails […] um über das Wetter zu plaudern oder Rezepte austauschen“ interessiert ist, sollte lieber auch gleich ihr Profil „überspringen und schlummern lassen *schmunzel*“! Doch wer ihr die Frage beantworten kann, wovon sie träumt, der sollte sie direkt und „gerne ÜBERRASCHEN“!

Mensch prima! Warum hat die denn noch keine abbekommen? Sapperlott! Fast möchte ich sie unterstützen und verlinken… aber den Gefallen tu ich euch nicht und der Name ist geändert, ätsch! Die halt ich mir selber warm! (Keine Sorge Frau C.F., an Dich kommt sie natürlich nicht ran…) 😉

Bis bald,
euer Lästermädchen *schmunzelgrinsel*

********************************************************
Just listening:
Snow Patrol – Take back the city
********************************************************

Advertisements

3 Antworten to “Milieuüberschreitende Gesellschaftsplattformen”

  1. Agrippina Says:

    Oh ja, tatsächlich, das kommt mir allzu bekannt vor. Lesarion hab ich schon lange abgeschafft, aber darüber hatte ich schon mal gebloggt. Ich hab mich allerdings immer gern umgesehen, aber das ist ja nicht mehr wirklich möglich, seitdem es diese komische Funktion mit dem „nur Userinnen anzeigen“ oder so gibt. Wie schade, dass ich all die *schmunzel*s verpasse!
    Aber zum Glück gibt es das Ambitionsmädchen, das wird mich sicher auf dem Laufenden halten…

  2. Strangers and Friends « Ambitionsmädchen Says:

    […] Thema Netzwerk-Plattformen habe ich mich ja schon mal >> ausgiebig verbal geächtet, ganz pharisäisch aber gestern mein Xing Profil aktualisiert. Tatsächlich habe ich dort auch ein […]

  3. “Beschränkt durch Qualifikation” oder “I can only knit” | Ambitionsmädchen Says:

    […] Bücher zu lesen. Erst dachte ich, ich könnte mich bei Lesarion (ich hatte schon 1x darüber >>berichtet) inspirieren lassen. Leider habe ich festgestellt das mich beispielsweise Titel wie “Palast […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: