Selbstbräuner invers

Hallo meine Lieben,

was für eine Wanderung! So langsam mache ich mir wirklich Sorgen um meine Kondition. Wie schon mal erwähnt, waren wir gestern in „La Cumbre“, eine Stadt etwas weiter norwestlich von Córdoba, direkt nach „La Falda“ gelegen.
Zu dritt (d.h. Flo (einer der beiden Compañeros aus Esslingen), seine neue Mitbewohnerin aus Frankreich und ich) waren wir schon viel zu früh morgens am kleinen Busbahnhof. Unglücklicherweise kam ich gerade fünf Minuten zu spät, als daß wir noch den ersten Bus erwischt hätten. Eine Stunde und einen „‚tschuldigung!-Kaffee“ später saßen wir dann aber schon im „Colectivo“, wie die Busse hier so schön heißen. 
Mit müden Augen widmete ich die 2 Stunden Fahrt meinem Lieblings(klatsch-)blatt, der Tageszeitung „>> La Voz“ (= die Stimme). Die lese ich schon seit ich hier bin jedesmal zum Frühstück beim kleinen Italiener um’s Eck. Hab ich von dem eigentlich schon mal erzählt? Bin mir jetzt gar nicht sicher. Besonders angetan hat es mir schon immer die Seite „Humor y Servicios“, die verstand ich auch schon mit noch sehr spärlichen Spanischkenntnissen. Hier gibt’s täglich einen neuen Comic von „>> Mafalda„, einer Art argentinischen Version von „Charlie Brown“. Außerdem ein (>> kann ich ja gar nicht leiden!) Sudoku, Wetter, Horoskop (uhii… „unruhig in meiner Hosentasche“ sagt es mir… ) und einer Rubrik „En un día como el de Mañana“ (= an einem Tag wie dem heutigen Morgen) mit Infos zu geschichtlichen Ereignissen am gleichen Monatstag. Aber was erzähle ich denn da? Zurück zum Wandertag!

Nach einem kurzen Abstecher ins Touristenbüro war unser weiterer Plan schnell klar. Zuerst stiefelten wir zum Wahrzeichen der Stadt: dem „Christo“ auf einem kleinen Hügel namens -wer hätte es gedacht- Montechristo, direkt am Stadtrand. Dieses Kunstwerk kommt bestimmt nicht nur mir bekannt vor?! 😉

Bemerkenswert -neben seiner Größe- ist vor allem der Sockel der Statue. Echte Pilger -also nicht so wie wir- hinterlassen hier kleine Rosenkränze, Heiligenbilder, bunte Bänder oder einen Spruch. Die Palette reicht hier von bewegend bis unfreiwillig komisch: „Danke Gott für unser Essen!“, „Bitte heile unseren Sohn!“ oder eben auch „Danke für mein neues Auto!“.
Von dort aus zogen wir weiter in die Sierras hinein und den Gebirgszug entlang bis zu einem kleinen Stausee. Am Schluß des Tages hatten wir eine sehr beachtliche Strecke zurückgelegt und ich war froh, dass ich gleich 4 Liter Wasser und Sonnencreme eingepackt hatte. Auch wenn ich letztere ruhig an -ich sag mal- mehr Stellen und …gleichmäßiger… verteilen hätte können. Überall dort, wo nämlich keine Creme hinkam, strahle ich heute in leuchtendem rot. Bis auf die Schulter… da hab ich weiße Flecken.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass es sich bei diesem Tripp um das letzte Abenteuer meiner Lieblingsjeans handelte. Die gute alte Q-Planet, die mich schon so souverän seit Jahr und Tag begleitete; die, die meine Beine während der Mopedtour durch Spanien schmeichelte; die, die ich trotz aufgerissener Knie und hauchdünn gewetztem Stoff noch Stolz getragen habe… sie ist nicht mehr… also… schon noch, aber ich trau mich nicht mit Queerschlitz am Popo durch die Stadt zu laufen… da hängt die Cellulite so raus…

Weil ich gefügig bin und nachdem morgen in Südamerika Feiertag ist, geht’s heute Abend gleich weiter. Die Anwältin nimmt mich mit zu Freundinnen von sich auf den „Campo“, also auf’s Land. Ich freu mich schon und werde an dieser Stelle natürlich wieder brühwarm berichten.

Liebe Grüße vom
Ambitionsmaedchen

********************************************************
Just listening:
Texas – I don’t want a lover
********************************************************

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: