¡Manos a la obra! (= an die Arbeit!)

Hallo meine Lieben,

wer abends um halb elf noch 3 Mates trinkt, darf sich nicht wundern wenn er um 3 Uhr morgens hellwach im Bett liegt und sich ganz schnell den neuen Tag herbeiwünscht 😉
Mittlerweile ist es kurz vor fünf und ich habe die verstrichene Zeit nicht ungenutzt gelassen, sondern mir eine heiße Schokolade und einige Gedanken über meine nächsten Monate hier in Argentinien gemacht. Ich werd an dieser Stelle mal noch nicht so viel verraten, weil meine nächtliche Genieanwandlung vielleicht doch nur eine Schnapsidee bleibt. Fest steht nur: meine superlangweilige Controlling-Vorlesung lass ich einfach bleiben (der Rest wird natürlich fleißig weiterstudiert) und ich steige stattdessen ins „Latino-Backbusiness“ ein. Klingt komisch, ist auch zugegebenermaßen etwas… „raro“, also alles von „bizarr bis selten“ wie die Argentinier so schön diplomatisch zu sagen pflegen.

Mein frisch gegorener Plan sieht folgendes vor: Ich werde gleich heute Abend mit Carolina reden, während wir unsere Hüften in der „ochentoso bar“ zu Livemusik von „Eruca Sativa“ schwingen. Ich kenne sie nun schon etwas länger. Sie ist Anwältin und hat vor lauter Lust und Laune vor kurzem mit ihrem Kumpel eine kleine Bäckerei aufgemacht. Nachdem das Thema „los Brezenes“ schon einmal in anderem Kontext bearbeitet wurde, habe ich mir überlegt, ihr vorzuschlagen mitzuhelfen und in Córdoba ein „Brezenes“-Monopol zu errichten. 
Hach, ich seh mich schon mit mehligen Wangen in der Stube stehen…. 🙂 Ich halte euch auf dem Laufenden.

Bis backt,
euer Ambitionsmädchen

********************************************************
Just listening:
Córdoba bei Nacht
********************************************************

Advertisements

2 Antworten to “¡Manos a la obra! (= an die Arbeit!)”

  1. Agrippina Says:

    Ah, Backambitionen werden wach? Du könntest vielleicht auch einen Versand machen. Ich würd was bestellen, wenigstens einmal zum Probieren 😉

  2. ambitionsmaedchen Says:

    Keine schlechte Idee! Ob wir auf 12.000 Kilometer Entfernung das mit dem „backfrisch“ wohl auch hinkriegen? 😉 Aber das hieße dann ja, wir hätten immerhin schon eine Kundin!!! Ich bin schon ganz aufgeregt! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: