Archive for August 2008

Heuschrecken beim Bäcker

August 15, 2008

Hallo meine Lieben,

es ist früh morgens und ich werd mich gleich auf den Weg zu meinem Spanischunterricht machen. Offensichtlich hab ich den auch noch immer nötig. 😉 Gestern Abend erzählte ich Pato, einer Argentinierin dich ich schon aus Deutschland kenne, von meinem Lieblingsfrühstück. Es war ein abermals erkenntnisdienliches Gespräch oder anders formuliert: das mit dem Lachen vom Stuhl kippen habe ich in einem anderen Kontext schon mal erzählt, oder?

Fast jeden Morgen sitze ich in dem kleinen italienischen Restaurant bei mir um die Ecke und labe mich für 6 Pesos an frisch gepresstem Orangensaft, einem Glas Wasser und lecker Kaffee.  Dazu Butter und Marmelade, sowie wahlweise meine geliebten Medialunas oder Criollos. Letztere werden typisch argentinisch ausgesprochen „kriojschos“.
Nun, heute verstehe ich nun also, warum mich die Leute immer ein bisschen seltsam angekuckt haben und fragten, wo ich denn herkomme, sobald ich nach „grijschos“ (Grillos) gefragt habe. Ihr dürft jetzt selber raten, was das sind 😉

An dieser Stelle verabschiede ich mich erst mal für ein paar Tage von euch. Übers lange Wochenende (Montag ist hier ein Feiertag) haben wir uns eine Hütte in den „Sierras de Córdoba“ gemietet. In diesem Sinne viele Grüße und

bis bald,
euer Ambitionsmädchen

********************************************************
Just listening:
Snow Patrol – It’s Beginning To Get To Me
********************************************************

(gar nicht so) beiläufige Erkenntnis

August 14, 2008

  

Zuhause ist man da, wo man hingehört.

Der unbedeutende Rest, wie zum Beispiel das Land, die Stadt oder die Straße, das alles sagt darüber gar nichts aus.

  

  

Wurde auch langsam Zeit!

August 14, 2008

Hallo meine Lieben,

heute habe ich nun also mit freundlicher und fachkundiger Unterweisung von Ale (nochmals zur Erinnerung: Alexandro der Zahnarzt) meinen Mate eingeweiht. Vielleicht war das um 10 Uhr abends keine gute Idee, denn jetzt bin ich aufgedreht wie ein Erdhörnchen auf LSD 😉 Ob ich es wohl schaffe, meine Kräfte noch voll und ganz für was sinnvolles zu sammeln? Zum Beispiel für Spanisch?
Anbei für euch noch die Nord-Skyline von Córdoba (zum Vergrößern einfach anklicken!)…


Bis bald,
euer Ambitionsmädchen

********************************************************
Just listening:
Leila Pantel – Energia
********************************************************

Spontane Höhepunkte (im Mund)

August 13, 2008

Meine Lieben,

soeben habe ich mir auf dem Nachhauseweg von der Uni noch drei Empanadas vom „La Tradicional – empanadas con sello“ hier in meiner Straße geholt. Und nun sitze ich hier vor dem Laptop und wage kaum zu beschreiben was die heißen Teigtaschen (Atún; Verdura und Fugazza) in meinem Mund anrichten. Ooohhhh Gott! Die sind so lecker! Ich halt’s gleich nicht mehr aus! Ich schmelze gleich mitsamt dem Käse untern Tisch! Ahhhh … Señor! Das sind die besten(!) Empanadas, die ich bisher in Argentinien gegessen habe!

Ich bin ein schlechtes Mädchen und hab alle gegessen, bevor ich sie für euch fotografieren konnte. Deshalb kriegt ihr hier das Bild vom Flyer (Lieferung kostet nur 2 Pesos extra). Doch keine Sorge, diese Bilder sind ebenso absolut authentisch und kein bisschen hübsch retuschiert! Die sehen so aus! Die sind so! Die sind so… herausragend, exzellent, wunderbar, perfekt, toll, sinnlich, entzückend, heiß, cool, krass, genial, großartig, sensationell, erstklassig, super, rattenscharf, spitze, fantastisch, fein, hammer, vollendet, hinreißend, knorke, mega… ahhhh…                   einfach genau richtig!

Bis bald,
euer Ambitionsmädchen

********************************************************
Just listening:
(Die Engelein singen…)
********************************************************

Schmankerl… für die Augen

August 12, 2008

Hallo meine Lieben,

heute spendiere ich einen 5 sekündigen Superkurzurlaub zum „la cañada“ in Cordoba. Anschaun bitte:

und wie war’s? 😉

Kaum habe ich übrigens von meinem eigenen Mate berichtet, finden anscheinend auch einige überraschte Gäste auf meinen Blog. Zumindest besagt die Statistik, dass „yerba mate deutschland kaufen“ ein Suchbegriff ist, unter dem man mich prompt findet.

Na da begrüße ich doch gleich jene spontanen Besucher mit einem herzlichen:
„Grüß Gott liebe Neuankömmlinge! Zugegebenermaßen kann ich mir gut vorstellen, dass Sie jetzt ein wenig irritiert sind. Immerhin waren Sie sicherlich auf der Suche nach einer Plattform, die Ihnen den Erwerb dieses Argentinieschen Nationalgetränkes erlaubt. Das kann ich Ihnen nun leider wirklich nicht anbieten. Um Ihnen eine allzugroße Enttäuschung zu ersparen, möchte ich darauf hinweisen, dass eine(!) Antwort auf Ihren Suchbegriff lauten kann: Ja tatsächlich! In Stuttgart gibt es unweit vom Marien-Hospital einen Laden speziell mit Produkten aus Südamerika. Soweit ich weiß, führt man dort auch Mate-Yerba. Ich wünsche Ihnen auf diesem Weg alles Gute und sende beste Grüße von der Südhalbkugel! Ihr und“

euer Ambitionsmädchen 🙂

********************************************************
Just listening:
Maximo Park – Books From Boxes
********************************************************


%d Bloggern gefällt das: