Heute ungewohnt viel mit Katzen gemein

Hallo meine Lieben!

Ohne heiße Dusche bin ich morgens nicht wach! Doch was für ein unrühmlicher Start in den Tag war das heute?! Ich bin wie immer zu aller erst ins Bad, betrachtete aus kleinen Äuglein mein zerknautschtes Gesicht und meine Haare, die -wie so oft- eine nicht unbedeutende Ähnlichkeit mit einer seit zwei Tagen auf der Straße festklebenden, da totgefahrenen schwarzen Perserkatze hatten. Gewohnt mechanisch und teilnahmslos entledigte ich mich meiner neuen Pyjamahose und des T-Shirts, stieg unter die Dusche, prüfte nochmal, ob ich mir wirklich ein Handtuch bereit gelegt hatte (nichts wünscht man sich weniger als tropfnass und glitschig über den Boden zu balancieren und hoffen, man möge jetzt bitte nicht ausrutschen, sich das Bein brechen und frierend und nackend auf Hilfe warten müssen), griff zum Wasserhahn (der Fachmann würde „Einhandmischer“ sagen) und…

hatte ihn in der Hand. Also… so ganz… Ich hielt den Hebel erst vor meine Nase (pah, als ob ich erkennen könnte, warum der jetzt abbrach…) versuchte noch ein bisschen fraumäßig es vielleicht wieder hinzubekommen und brach schließlich doch ab.

Ich glaube, es ist besser, wenn’s mein Vermieter denn vollends ganz kaputt macht, anstatt ich. Hoffentlich ist meine Umwelt heute nachsichtig; es gab danach nämlich nur Katzenwäsche und „Dusche aus der Dose“ (Deo)…

wirklich „streng“ wirds frühestens morgen… 😉

Euch einen starten Start ins Wochenende! 🙂

Euer Ambitionsmädchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: