12.05.2006 – Anglicism

Hallo Fans,

meine Kollegin überrascht mich ja schier täglich in der Mittagspause mit den neuesten Getränketrends, die der EDEKA auf der anderen Straßenseite hergibt. Von allen (aaaallen!) sauerstoffangereicherten, isotonischen, aromatisierten Saft-, Wasser- und Limonadenvariationen hat sie heute die Schönste mitgebracht.

Was lasen meine sonst so anglizismusblinden Augen da?

„Black Forest Pearl – Orange“ (>> Zum Hersteller) Wie süß! Von allen „wir werten das Produkt auf, indem wir jetzt einfach alles englisch machen“ – Versuchen ist das mit Abstand bisher der Unterhaltsamste, der mir je (ever!) begegnet ist. Nicht falsch verstehen! (Don’t get me wrong!) Nichts läge mir ferner, als den mit Sicherheit unwillkührlich eintretenden Trinkgenuss dieses Wässerchens in Frage zu stellen! Ich bin mir sicher, es schmeckt toll! Aber allein die Vorstellung, wie die globaltrendsetter-gebrieften Marketingler aus Bad Peterstal-Griesbach beschließen einen Creative Trip zum Groundlake (korrekte Übersetzung: Lake Constance) zu unternehmen um zu brainstormen gefällt mir doch sehr. Keine Sorge, ich verschohne alle Leser mit weiteren, ewig aus dem Nähkästchen hervorgeholtem Anglizismen-Gejammer. Ich fand’s halt nur lustig.

Übrigens: Ich persönlich bin ja ein treuer Verfechter der Reutlinger „Pipe Pearl“, auf Deutsch besser bekannt unter „Rohrperle“ oder „Leitungswasser“ ;o)

Viele Grüße von

eurem Ambitionsmädchen

blackforest01.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: