01.07.2005 – 15:36 – Der Kochkunst mehr Ansehen!

Hallo Fans,

gestern hat eure Webmistress wieder gekocht. Zeit dazu hat sie ja selten, aber wenn, dann ist es jedesmal ganz furchtbar entspannend. „Kochstress macht man sich höchstens selbst“ hat mal jemand zu mir gesagt und so ist es auch.
Wo sich junge Karrierefrauen anderorts im „Spinning“, „Walking“ und „Bauch-Beine-Po“ auspowern, koche ich mir lieber lecker Pasta und schraube meine Denkleistung beim Kochen auf absolutes Minimum herab. Dieser mentale Afterwork-Cooldown fernab jeglichen Anspruchs macht den Kopf frei und die Webmistress glücklich.
Man kann sich diesen inneren Monolog in etwa so vorstellen:

„Kocht das Wasser schon? OK! Hab ich die Tomaten schon gewaschen? Nein!“
[Tomatenwaschen]
„Soll ich noch ein bisschen Zwiebel mitreinschneiden? Schneiden die Italiener eigentlich Zwiebeln rein? Keine Ahnung! Ist es dann überhaupt so richtig italienisch? Vielleicht wenn ich sie in Olivenöl andünste… Wo ist denn das Messer? Wo sind denn die Brettchen hin? Ich dachte die wären da irgendwo?“
[10 Min. später]
„Oh Oh, gleich sind die Nudeln zu weich. Jetzt noch Gewürze an die Tomaten. Ich nehme heute mal nur zwei, so dass es ganz originär schmeckt, jede einzelne Zutat auf der Zunge zergehen kann… und zwar nehme ich… Oregano und hmm… Basilikum. Toll, sehr kreativ… Jetzt ruhig die große Öffnung vom Streuer, ich tu ja sonst nichts dran.
[großzügig streu]
Hu… der sieht aber komisch aus; richt gar nicht wie Basilikum… Oh nein, oder? Der Basilikum steht noch im Gewürzschrank… und was hab ich da in der Hand?“

Nach jedem (hoffentlich) delikaten Gaumenschmaus kann ich alle Architekten, Ingenieure, Bauern und Arbeiter dieser Welt nur zu gut verstehen. Man erschafft etwas! Etwas Reelles, Greifbares. Nicht nur dieser virtuelle Kram um Bits und Bytes. Man hat eine gewisse Basis an Ausgangsmaterialien und fügt sie durch harte, leidenschaftliche Arbeit neu zu etwas Großartigem zusammen.
Das gibt einem ein unglaublich befriedigendes Gefühl!

Die Spaghetti schmeckten übrigens ausschließlich nach Rosmarin… und ein kleines bisschen nach Tomate…

Großartig wird’s dann wieder beim nächsten Mal ;o)

Euch ein schönes Wochenende!

Euer Ambitionsmädchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: